• mehr Geistesblitze für dich •

Wenn es so etwas wie Lebenskunst gibt, ist es vielleicht die Kunst, wunschlos glücklich zu sein.

Bewegungsfreiheit

Das kann jeder von uns sofort nachempfinden: den Wunsch, ohne Einschränkung jeden Ort auf der Erde zu besuchen und sich frei und ungebunden bewegen zu können. Dieses Grundrecht muss es für alle Menschen geben.

Käfig im Kopf

Jeder, der Mauern und Zäune errichtet, sollte sich darüber klar sein, dass Gitterstäbe genauer betrachtet von beiden Seite gleich aussehen und er sich damit auch selbst einen Käfig baut – und sei es nur einen Käfig im Kopf. Die größte Freiheitsberaubung findet in den Köpfen statt. Besonders befremdlich ist es, wenn sich Menschen wie Legehühner an ihren Käfig so gewöhnt haben, dass sie schon Freilandhaltung ängstlich ablehnen … vom Leben in der freien Natur ganz zu schweigen.

 

Das könnte dich interessieren

Tagged with →  
Share →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.