• mehr Geistesblitze •

Hermann Hesse über Schönheit und Glück

Besitzen wir Menschen dieses besondere »Organ für das Schöne«, wie es Hermann Hesse nennt?

» … Der Mensch ist geschaffen mit einer Fähigkeit, sich zu freuen an Dingen, auch wenn sie ihm nicht nützen … «, sagt Hermann Hesse und beschreibt diese wunderbare Fähigkeit, sich an Schönheit zu erfreuen mit seiner reichen Sprache. Eine Freude, an der Geist und Sinne gemeinsam teilhaben.

Die Wahrnehmung des Schönen wird getrübt durch die »Drangsalen und Gefährdungen unseres Lebens« wie Hesse sie nennt. Wenn es uns inmitten dieser Alltagsereignisse dennoch gelingt, uns wie kleine Kinder an den schönen Dingen um uns und in uns zu erfreuen, dann könnte man das als wahres Glück bezeichnen.

 

Das könnte dich interessieren

Tagged with →  
Share →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.