• mehr Geistesblitze für dich •

Wenn es so etwas wie Lebenskunst gibt, ist es vielleicht die Kunst, wunschlos glücklich zu sein.

Eigene Räume

Wir Erwachsenen müssen lernen, uns unsere eigenen Räume zu erschließen, bevor wir die Schlüssel an unsere Kinder weitergeben können

Besserhaben

»Meine Kinder sollen es mal besser haben« – ein wohlwollender und lobenswerter Vorsatz, den viele Eltern haben. Dennoch gelingt es uns nur teilweise, das für unsere Kinder zu verwirklichen, denn für das »Besserhaben« haben wir oft andere Vorstellungen als unsere Nachkommen.

Das hohe Elternross

Wenn wir jedoch vom hohen Elternross absteigen und auf Augenhöhe mit unseren Jüngsten gehen, sehen wir all die verborgenen Türchen wieder. Die sind nämlich direkt über dem Boden – dort wo man nur mit den Augen eines Kindes hinschaut – frei von Vorstellungen und Glaubenssätzen.

Das Geheimnis der Schlüssel

Und zu unserer großen Überraschung öffnen sich diese Türen bereits bei der zartesten Berührung. Sie brauchen keine Schlüssel – das ist das Geheimnis! So werden wir wieder wie die Kinder und können gemeinsam mit ihnen neue Räume und Welten entdecken.

 

Das könnte dich interessieren

Tagged with →  
Share →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.