• mehr Geistesblitze für dich •

Kognitive Dissonanz ist einer der Hauptgründe, warum Menschen sich aufregen, wenn ihre Überzeugungen in Frage gestellt werden. - Geistesblitze

Encyclopaedia Britannica über Kognitive Dissonanz 

Kognitive Dissonanz erklärt die »Encyclopaedia Britannica« wie folgt: »Kognitive Dissonanz ist der mentale Konflikt, der auftritt, wenn Überzeugungen oder Annahmen durch neue Informationen widerlegt werden. Das Unbehagen oder die Spannung, die dieser Konflikt in den Menschen hervorruft, versuchen sie durch eines von mehreren Verteidigungsmanövern zu verringern: Sie lehnen die neuen Informationen ab, erklären sie weg oder weichen ihnen aus. Sie überzeugen sich selbst davon, dass es keinen Konflikt gibt. Sie versuchen, die Unterschiede zu kompensieren oder sie greifen auf andere defensive Mittel zurück, um die Stabilität oder Ordnung in ihren Vorstellungen von der Welt und von sich selbst zu erhalten.

Leon Festinger

Das Konzept der kognitiven Dissonanz wurde in den 1950er Jahren von dem amerikanischen Psychologen Leon Festinger entwickelt und wurde zu einem wichtigen Diskussions- und Forschungsgegenstand.«

Share →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook

Twitter

YouTube

Pinterest

TANGSWORLD
ABONNIEREN !

DANKESCHÖN
FÜR DEIN ABO !