• mehr Geistesblitze für dich •

Aktiv Nichts Tun?

»Aktiv nichts zu tun« bedeutet nicht gleich »Faulenzen«. Wir alle sind im Alltag mehr oder weniger Sklaven der Uhr. Catharina Roland gibt uns einen guter Rat, wie wir der Zeitfalle entkommen können.

Die Grauen Männer aus Momo

Das »Nichts Tun« im Movie zielt ja vor allem auf unser Gedankenkarussell im Kopf. Das Denken treibt uns in die Zeitfalle, in die Arme der »Grauen Männer« und ihrer Zeitsparkasse, wie es bei »Momo« beschrieben steht.

Meditation im Alltag

Wir können aber lernen, bei jeder Tätigkeit »mental still zu sein« – »zu meditieren« – »in unserer Mitte zu sein«, indem wir zum Beispiel die Aufmerksamkeit auf den Atem lenken oder uns wirklich in die Tätigkeit vor unserer Nase vertiefen, anstatt gleichzeitig mit den Gedanken woanders rumzusurfen.

Tagged with →  
Share →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook

Twitter

YouTube

Pinterest

TANGSWORLD
ABONNIEREN !

DANKESCHÖN
FÜR DEIN ABO !